„Es ist einfach nur ekelhaft“

Interview in der Augsburger Allgemeinen mit Lisa Müller, die mit 14 in die Prostitution einstieg.

Zitat:

„Müller: Stimmt schon, aber die Männer dachten, ich hätte dabei viel Spaß. Aber das ist nicht wahr. Keine Prostituierte hat Spaß dabei. Das müssen Männer einfach mal kapieren. Es ist einfach nur ekelhaft.

AA: In Ihrem Buch heißt es, es gab viele Männer, die mehr Geld bezahlten, wenn Sie ihnen Ihre Minderjährigkeit mit dem Ausweis bestätigten. Was sind das für Typen?

Müller: Die sehen ganz normal aus – nicht anders als Sie. Unternehmensberater, Manager, Ärzte – alles bunt gemischt. Das ist ja das Gemeine, dass man denen ihre Abartigkeit nicht ansieht.“

DRINGEND!! Listen to survivors – don’t jeopardize efforts to prevent sex trafficking

Galerie

Dringender Aufruf von Equality Now zusammen mit 97 anderen Organisationen gegen Menschenhandel, von denen viele von Überlebenden geleitet werden: 2012 wurden zwei (inzwischen drei) UN Berichte herausgegeben, deren Empfehlungen internationalen Standards bei den Menschenrechten widersprechen und die vor allem jegliche Erfahrungen … Weiterlesen

Ausbeutung von Prostituierten – Kommentar

Galerie

Das entsprechende Gesetz ist merkwürdig, da ja das Gewähren einer Wohnung zur Ausübung der Prostitution per se nicht mehr strafbar ist. Wann und wo Wohnungen zur Ausübung der Prostitution genutzt werden können, ist inzwischen Angelegenheit der Kommunen. Eine Straftat liegt nur vor, wenn … Weiterlesen

Ausbeutung von Prostituierten – § 180a Ausbeutung von Prostituierten (Wortlaut)

(1) Wer gewerbsmäßig einen Betrieb unterhält oder leitet, in dem Personen der Prostitution nachgehen und in dem diese in persönlicher oder wirtschaftlicher Abhängigkeit gehalten werden, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer

  1. einer Person unter achtzehn Jahren zur Ausübung der Prostitution Wohnung, gewerbsmäßig Unterkunft oder gewerbsmäßig Aufenthalt gewährt oder
  2. eine andere Person, der er zur Ausübung der Prostitution Wohnung gewährt, zur Prostitution anhält oder im Hinblick auf sie ausbeutet.

(Quelle: http://dejure.org/gesetze/StGB/180a.html)

Zuhälterei – Kommentar

Galerie

Zuhälterei ist nur strafbar, wenn Ausbeutung vorliegt, und Ausbeutung ist im Gesetz nicht näher definiert. Offenbar gilt in der Praxis alles bis 50% der Einnahmen an den Zuhälter grundsätzlich nicht als Ausbeutung. Die „Vermittlung sexuellen Verkehrs“ ist nur dann strafbar, … Weiterlesen

Zuhälterei – § 181a Zuhälterei (Wortlaut)

Galerie

(1) Mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer eine andere Person, die der Prostitution nachgeht, ausbeutet oder seines Vermögensvorteils wegen eine andere Person bei der Ausübung der Prostitution überwacht, Ort, Zeit, Ausmaß oder andere Umstände … Weiterlesen

Prostitutionsgesetz – Kommentar

Galerie

Das Gesetz selber bringt eigentlich nur den Begriff „Beschäftigungsverhältnis“ neu in den Zusammenhang mit Prostitution – damit wird aus dem „Zuhälter“ (früherer Begriff) nun „Arbeitgeber“. Dessen „Weisungsrecht“ wird zwar eingeschränkt, dennoch gilt ein geschlossener Arbeitsvertrag als sozialversicherungspflichtig. Klartext – das Gesetz … Weiterlesen

Prostitutionsgesetz (Wortlaut)

Galerie

Gesetz zur Regelung der Rechtsverhältnisse der Prostituierten (Prostitutionsgesetz – ProstG) Ausfertigungsdatum: 20.12.2001 Vollzitat: „Prostitutionsgesetz vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3983)“ Das G wurde als Artikel 1 G v. 20.12.2001 I 3983 vom Bundestag beschlossen. Es ist gem. Art. … Weiterlesen

Zwangsprostitution und Menschenhandel

Galerie

Der enge Zusammenhang ergibt sich aus der Situation der Frauen, die entweder von ihren Familien praktisch verkauft wurden oder sich selbstständig auf sehr gefährlicheDeals eingelassen haben. Sie müssen die „Händler“ bezahlen und daher hohe Summen abarbeiten. Da die Menschenhändler entweder … Weiterlesen

Zwangsprostitution

Galerie

Viele eingearbeitete Organisationen und ExperterInnen machen keinen wesentlichen Unterschied mehr zwischen verschiedenen Formen der Prostitution. Der Grund für Zwangsprostitution ist Armut und der riesige Markt für die Prostituierung von Frauen. Dieser Markt ist kein Naturgesetz und nur in neo-liberalen und extrem patriarchalen … Weiterlesen